Heute verrate ich Dir, wie Du es schaffst, dein Gewicht dauerhaft zu halten oder sogar ein paar Kilos purzeln zu lassen. Das Zauberwort heißt: Eiweiß ­čśŐ. Die Theorie ist denkbar einfach: Deine Energiebilanz muss stimmen. Nur wenn Du weniger Kalorien zu Dir nimmst als Du verbrauchst, holt sich Dein Körper die Energie aus Deinen Fettreserven. Was so einfach klingt, ist in der Praxis oft harte Arbeit. Heute möchte ich es Dir ein bisschen leichter machen, indem ich Dir den Schlankmacher Eiweiß vorstelle.

Von manchen Lebensmitteln essen wir intuitiv zu viel

Es gibt Lebensmittel, bei denen wir dazu neigen, sie in großer Menge zu essen. Andere Lebensmittel dagegen machen es uns leicht, nur die Menge an Kalorien zu uns zu nehmen, die der Körper tatsächlich braucht. Das sind unsere Schlankmacher!

In einem spannenden Experiment wurden Gäste in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe bekam eiweißreiche Kost, die andere, Speisen mit viel Kohlenhydraten. Ihre Portionen mussten die Teilnehmer genau aufschreiben und abwiegen, konnten sich aber sonst am Buffet frei bedienen. Das Ergebnis war verblüffend. Die „Eiweißgruppe“ hat deutlich weniger Kalorien zu sich genommen als die Gruppe mit der kohlenhydratehaltigen Kost , obwohl alle so viel essen durften wie sie wollten. Offensichtlich essen wir intuitiv nur solange weiter, bis unser Eiweißbedarf gedeckt ist.

Um erfolgreich abzunehmen und schlank zu bleiben heißt es daher:  Bei jeder Mahlzeit sollte mindestens ein Eiweißlieferant dabei sein.

Tipp: Teile doch beim nächsten Essen deinen Teller in 4 große Teile und achte darauf, dass 1 Teil davon aus Eiweiß besteht!

Eiweiß steckt in vielen Lebensmitteln

Die typischen Eiweißlieferanten wir Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte kennst Du vermutlich schon. Hier kommen noch ein paar exzellente Alternativen ­čśŐ

Hülsenfrüchte:
Linsen enthalten ca. 25 g Eiweiß auf 100 g.
Kichererbsen schlagen mit 19 g Eiweiß zu Buche, sind megagesund und machen lange satt.

Bohnen und Sprossen:
Mungobohnen enthalten 24 g Eiweiß. Damit lassen sich Salate oder asiatische Speisen lecker verfeinern. Das Beste ist: Du kannst sie ganz leicht zu Hause ziehen ­čśë

Samen:
Leinsamen, Chiasamen oder Hanfsamen enthalten viel Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe sowie einen hohen Anteil an Omega 3 Fettsäuren.

Nüsse:
Ganz vorne dabei, ist die Erdnuss mit 25 g Eiweiß, dicht gefolgt von Cashewkernen und Mandeln.  Aber auch Pistazien, Walnüsse, Macadamianüsse, Paranüsse, Haselnüsse, und was euch sonst noch an Nüssen einfällt sind top Eiweißquellen.

Kerne:
Sonnenblumenkeren sind ebenfalls mit 26 g pro 100 g super Eiweißquellen, aber auch Kürbiskerne können mit 24 g gut mithalten.

Zum Schluss noch ein absoluter Proteinhit: Die Edelhefeflocken. Sie liefern ganze 47,7 g Eiweiß pro 100 g. Du kannst zum Beispiel Edelhefeflocken mit Pinienkernen und ein bisschen Salz zerkleinern und dann wie Parmesan über deine Speisen streuen: MEGA LECKER!

Eines meiner Lieblingsrezepte zum ausprobieren:

AVOCADO TOMATEN SALSA mit gelben Linsen

HALBE AVOCADO

10 KIRSCHTOMATEN

3 EL OLIVENÖL

1 HANDVOLL BASILIKUM

PFEFFER

SALZ

Einfach die Avocado würfeln, Tomaten halbieren, mit restlichen Zutaten vermengen und über die Linsen und Zucchininudeln giessen. FERTIG!

Eiweiß kann Dir also helfen, ein paar Kilos abzunehmen und Dein Gewicht zu halten. Wenn Du es jetzt auch noch schaffst, ab und zu die tierischen Eiweißquellen durch pflanzliche Eiweiße zu ersetzen, dann tust Du nicht nur Deiner Figur, sondern auch Deiner Gesundheit etwas richtig Gutes.

Alles über den Schlankmacher Eiweiß kannst Du in meinem aktuellen Podcast nachhören!

https://www.facebook.com/365lifehackspodcast/videos/1647976478679796/UzpfSTE3NTcyNTYyMjU0Mzk4OToyMDc3NDQxNjU1NzA1NzAw/

Probier’s einfach mal aus und schreib mir gerne Deinen Kommentar ­čśŐ

Deine Tina